Aktuell sind 225 Gäste online



Vital Burger im Gespräch mit Katrin Hasler.

Iran - was uns Westmedien vorenthalten.

Wohl kaum ein Land und ihre Bewohner wurde in den letzten Jahren in unseren Medien so verzerrt und einseitig dargestellt wie der Iran. Grund ist wohl, dass der Iran über immense Bodenschätze verfügt und ein geopolitisches Filetstück zwischen Ost und West, sowie zwischen Kaspischem Meer und dem Persischen Golf darstellt. Zudem verfügt der Iran über eine Bevölkerung mit hohem Bildungsstand und kann mit allen klimatischen Zonen aufwarten.
Um sich direkt vor Ort ein Bild machen zu können führt der Freundeskreis Schweiz – Iran Clubreisen in diesem Land durch und hat sich in diesem Jahr dort, auch abseits der Touristenstrassen,  gründlich umgesehen.  Der Clubpräsident Vital Burger gibt im Gespräch mit Katrin Hasler einen Einblick über die erst kürzlich gemachten Erfahrungen und Entdeckungen des Freundeskreises in diesem wunderschönen Morgenland.
Die Neugier der Iraner, ihre Gastfreundschaft und die selbstbewussten Frauen haben die Reisenden tief beeindruckt. Wenn man als Gast die paar Regeln in diesem Land einhält, so eröffnet sich dem Reisenden eine Fülle von orientalischen Gerüchen, blühenden Gärten, geniale Meisterleistungen in der Architektur und natürlich auch die Verzauberung durch die leichte persischen Küche.
Der Freundeskreis führt noch in diesem Herbst zwei Reisen in den Iran ( auf den  Spuren der Eisenbahn und der Teppiche), sowie eine Reise von Kirgistan der Seidenstrasse entlang bis in den Iran durch.