Aktuell sind 358 Gäste online



Eranius Alois Hönig, der Entwickler des herausragenden Futtermittels BX21 für Bienen, im Gespräch mit Michael Vogt.

Das Ziel im Gesamtbild der Bienen ist, eine möglichst große Anzahl an vitalen Bienenvölkern zu erhalten und zu fördern. Diese Notwendigkeit beruht auf dem Hintergrund, daß Bienen wiederum für einen möglichst großen Artenreichtum und große Artenvielfalt in der Natur sorgen. Und das liegt in der Verantwortung von uns allen, wovon letztendlich auch ein jeder profitiert.

Das, was die Bienen brauchen für Ihr Über-Leben, finden sie in der Natur. Und was sie bei den Pflanzen finden, ist entstanden aus dem, was sich im Boden befindet. Und in den Böden ist das Ziel Regeneration und Reinigung. Regeneration kann man auch beschreiben als Re-Organisation, Erneuerung, Re- Vitalisierung, Re-Erleben oder ganz einfach: Zurück zum Leben.

Es geht um den Aufstieg der Erde. Dabei auch um den Aufstieg der Bienen. Frequenzerhöhungen finden statt. Damit die Lebewesen auf dem Planeten Erde dieses mitgehen können, ist es erforderlich bei den Tieren, und in diesem Falle auch bei den Bienen, geeignete Maßnahmen durchzuführen. Wobei sich die Bienen bereiterklärt haben, bei diesem Spiel mitzuwirken. Den Menschen bleibt es in der Eigenverantwortung selbst überlassen, was Sie tun.