Willkommen bei Alpenparlament.TV

Beachten Sie auch die wichtigen Beiträge auf www.alpenparlament.com.

Ihr Team vom Alpenparlament - Verein                                                                                     

 

Partner / Sponsoren

PowerTube®-Tens-Geräte zur transkutanen Nervenstimulation und Schmerztherapie.

 

 

 

Gesundheit ist unser höchstes Gut und hat eine internationale Dimension. Untergründig wird heute oft die Krankheit der Gesundheit vorgezogen. Neue Statistiken zeigen, dass die Ursachen von fast jedem zweiten Todesfall Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind. Es wird auch befürchtet, dass wir in den nächsten Jahren vor einer Diabetes-Epidemie stehen.

Viele Krankheitserscheinungen haben ihre Ursachen in einer falschen oder denaturierten Ernährung und auch in enormen Stress- und Umweltbelastungen. Wir sind an einem wichtigen Wendepunkt des Gesundheitswesens angelangt. Für alle gilt: Aufwachen!

Es kann nicht mehr so wie bisher weitergehen. Wir nehmen die Aufgabe sehr ernst, möglichst viele Mitmenschen aufzuklären, dass die so genannte High-Tech-Medizin in punkto Krankheitsbekämpfung bedenklich ins Abseits geraten ist und Aussichten auf eine dauerhafte Hilfe kaum bestehen. Der neue Weg ist die Gesundheitsförderung, die Naturheilkunde und vor allem die Prävention. Die Ausbildung über gesundheitsfördernde Massnahmen gehört bereits in den Schulunterricht. Die Frage dabei ist aber, wer diesen Unterricht regelt.

Ob da die Wirtschaftsindustrie auch gerne mitreden möchte, oder ob man diese Aufgabe Naturheilkundlern überlassen könnte? Jedenfalls ist Eigenverantwortung gefragt und es liegt an uns allen, mit aller Kraft bei unserem «Jahrhundertwerk», einem Wechsel von einer üppigen materiellen Krankenindustrie zu einer qualitativen, sanften und gleichwohl sehr wirksamen Gesundheitskunde aktiv mitzutragen.

In der Naturheilkunde werden nicht einseitig die materiellen Körper der Patienten behandelt, sondern auch deren feinstofflicher Teil mit einbezogen. Wir sind bestrebt, die Probleme ganzheitlich anzugehen, indem wir alles daran setzen, den Ursprung einer jeweiligen Krankheit zu erkennen, um eine dauerhafte Gesundheit zu erreichen. Das Alpenparlament will gemeinsame und gesundheitswichtige Themen und Probleme aufgreifen, und soweit als möglich, auch zur Lösung beitragen. Es soll die Schweiz, Deutschland und Österreich verbinden im Sinne einer gesunden Lebensweise und für die Bewahrung und Erhaltung unserer Umwelt.

Jede Person soll für sich und die eigene Gesundheit frei entscheiden können. Sie soll auch die eigenen inneren Heilkräfte erkennen, aktivieren und fördern und die Ernährung so wählen, dass sie weitgehend körpergerecht ist und nicht den eigenen Stoffwechsel und damit die Organe belastet und schädigt. Es gilt auch, den Beeinflussungen durch wirtschaftliche und andere Interessen entgegenzuwirken und lebensschädliche Produkte zu erkennen und abzulehnen.

 

Unser primäres Ziel: Wir setzen uns ein für die Gesundheit des Volkes, für einen vernünftigen Energiehaushalt und für einen «gesunden Staat», mit gerechter Menschen-, Tier- und Naturpolitik.

 

Wir lenken unsere Aufmerksamkeit vermehrt auf den Schutz der Natur und auf die vorhandenen Ressourcen; Naturheilkunde als Alternative zur Schulmedizin, mehr Individualität, mehr Eigenverantwortung und Selbstsicherheit.

 

Das Alpenparlament will öffentliche Veranstaltungen, Seminare zur Aus- und Weiterbildung, insbesondere auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung, der Prävention, der Naturheilkunde, einer gesunden Bodenbewirtschaftung, eines sozialen Ausgleichs und einer positiven Friedensgesinnung anbieten und unterstützen; die Erhaltung einer intakten Umwelt mit Hilfe umweltgerechter und erneuerbarer Technik intensiv fördern. Auch ein Zusammenführen von Einzelpersonen und Organisationen mit gleicher Zielsetzung wird angestrebt.

 

Günter Albert Ulmer, April 2006