Willkommen bei Alpenparlament.TV

Aktuell sind 245 Gäste online



Yanco im Gepspräch mit Heike Katzmarzik.

Bewusstsein – was ist das und wonach sollten wir streben?

Yanco, spiritueller Lehrer und Komponist aus Köln sagt dazu: „Wir können unsere Probleme mit dem aktuellen Verständnis unserer Existenz nicht lösen, denn wir betrachten die Schöpfung häufig nur aus einem Blickwinkel. Wir brauchen auch häufig erst das Negative, damit wir das Positive überhaupt erkennen können. Alle unsere Schwierigkeiten sind das Ergebnis eines bestimmten Bewusstseins, dass wir selbst erschaffen. “
Wenn wir nicht glücklich sind und es aber sein wollen, dann sollten wir zunächst lernen, die Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Damit bekommen wir zumindest eine andere Wahrnehmung für unser Leben. Solange wir kein glückliches Leben gelebt haben und es somit auch nicht kennen, beschert der reine Wunsch danach uns keine Glückseligkeit. Häufig lassen wir unsere wichtigsten Fragen von unserem Verstand erklären und deshalb finden wir in vielen Fällen auch keine zufriedenstellende Antwort.
Jeder erschafft sich seine Welt selbst, der eine bewusst und der andere unbewusst. Wer kein bewusstes Leben lebt, der lebt das Leben eines anderen.
Yanco meint dazu: „Ich habe nach der Glückseligkeit gesucht und habe auf der Suche danach herausgefunden, dass es sie noch nicht gibt. Man kann sie nicht finden! Man muss sie sich selbst erschaffen und dabei würde ich gerne helfen.“